Rückstausicherung


Durch eine immer dichtere Bebauung, Schäden an städtischen Kanälen und vor allem verstärkt auftretenden Hochwassern und somit auch Anstiegen des Grundwassers kommt es vermehrt zu Rückstausituationen, die zu überlaufenden Schächten, Wasser in Kellerräumen und gefluteten Häusern führen.


Da ein Weg des Wassers hinein das Abwassersystem ist, fragen sich viele Menschen besorgt, wie sie dem vorbeugen können. Durch falsche Beratung werden häufig Rückstauventile in Revisionsschächte eingebaut. Dabei werden dann Bodenabläufe oder die rückwärtige, hinter dem Schacht angeschlossene Regenentwässerung vergessen. Bei Starkregen, wenn die vordere Rückschlagklappe gegen eindringendes Wasser vom Sammler schließt, staut sich das Regenwasser aus dem hinteren Teil des Hauses und das Wasser tritt an anderer Stelle, auch durch Bodenabläufe, wieder aus.

Um einen optimalen Schutz gegen Rückstau zu erzielen, lassen Sie sich vom Fachmann beraten – kostenlos und unverbindlich! Vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin mit uns.